• News

    News

Die Landesmeister sind gekürt

Die Landesmeister sind gekürt
  

(Bad Segeberg) Vier aufregende Tage haben auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg ihren gefeierten Abschluss gefunden: Die Landesmeister sind ermittelt, die Vereinswettkämpfe entschieden und die Landesstandarten wurden an die neuen Abteilungsgewinner überreicht. „Die gesamte Konstellation – mit Sport in Springen, Dressur und Gelände auf fünf Schauplätzen – hat sich eindeutig bewährt“, fasste der Geschäftsführer des Pferdesportverbandes (PSH), Matthias Karstens, zusammen. „Jetzt werden wir im Anschluss schauen, an welchen kleinen Stellschrauben wir drehen können, um das Programm noch weiter zu verbessern.“

Der Landesturnierplatz lag noch in dichtem Nebel getaucht, da wurde schon die erste Landesmeisterin bejubelt: Die 13-jährige Leni Hansen (Pony- und Reitclub Heide e.V.), im vergangenen  Jahr Vize-Ponylandesmeisterin, war mit ihrem Holsteiner Wallach Lord Jumpleroy in zwei Wertungsprüfungen ohne einen Abwurf geblieben, hatte auch die finale Springprüfung der Klasse M* mit Stechen gewonnen und wurde verdient mit Gold bei den Children geehrt.
Die Meisterschaftsentscheidungen fielen im Stundentakt: Die Junioren traten in einer Springprüfung der Klasse S* mit Stechen an. Im Preis der VR Bank zwischen den Meeren eG siegte Tjade Carstensen (RuFV Obere Arlau Sitz Behrendorf) mit dem neunjährigen Wallach Zapzarap Z und sicherte sich damit die Goldmedaille. „Das ist mein erster Landesmeistertitel und es ist ein unbeschreibliches Gefühl“, strahlte der glückliche 18-Jährige und lobte sein Pferd: „Zapazarp Z ist wahnsinnig ehrgeizig und einfach mein bester Kumpel.“
Spannend wurde es im Finale der Jungen Reiter/U25: Im Preis des Bemer-Nord Team Ute Bredehorst stachen Hannes Ahlmann (RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umgeb.e.V.) und sein wunderschöner Holsteiner Hengst Nerrado und Luisa Westphal (Ostholst. RV Malente-Eutin e.V.) und ihr Holsteiner Wallach Cascalino um den Sieg in der Springprüfung Klasse S* und damit um die Medaillenentscheidung. Hannes und Nerrado blieben ohne Tadel und freuten sich über die Goldmedaille. Seine zweite übrigens. Der 22-Jährige hatte in den vergangenen Wochen ein strammes Programm: Er pilotierte erst vor wenigen Tagen Vendigo zum Titel des Bundeschampions in Warendorf, flog weiter nach Schweden, um sich in Rahmen der Young Riders Academy weiterzubilden und stand am Freitagmorgen pünktlich auf dem Landesturnierplatz: „Bad Segeberg ist ein Traditions-Turnier, das man unterstützen muss. Nerrado ist jetzt mit 16 Jahren im gehobenen Alter, da waren die Prüfungen hier genau richtig, um ihn auf die Hallensaison vorzubereiten.“

Titelverteidigung geglückt!
So war die Meisterschaft der Damen im Parcours überschrieben: Sofie Svensson (TRSG Holstein e.V.) und ihr Holsteiner Hengst Cieran waren 2022 zum ersten Mal beim Landesturnier und von ihrer Premiere mit Gold in den heimatlichen Stall zurückgekehrt. „Damals kannte ich das Turnier nicht und bin ohne Erwartungen hingefahren. In diesem Jahr war das natürlich anders“, lachte die sympathische Schwedin. „Bei so einem tollen Event mit dieser einzigartigen Atmosphäre war ich etwas nervös, wollte aber unbedingt abliefern.“ Das ist ihr mit ihrem Casall-Sohn gelungen. Drei Mal Null gleich Gold!
Und was die Damen können, konnte ein Herr in der Großen Tour ebenfalls: Christian Hess (TRSG Holstenhalle Neumünster e.V.) war mit seiner Holsteiner Stute Hyazinthe CR v. Casall als einer von drei Reitern mit einer blütenweißen Weste in den Großen Preis von Schleswig-Holstein gestartet. Auch dort blieb er null und wurde so nahezu konkurrenzlos zum Landesmeister proklamiert. „Das ist mein erster Titel und ich freue mich riesig“, war Christian Hess überwältigt. „Hyazinthe CR ist erst acht Jahre alt, dann vier Mal null zu bleiben und ein S***-Springen zu gewinnen und dazu noch die Meisterschaft, das ist schon besonders.“

Edelmetall auf dem Pagelplatz
Auch im Viereck machten die Children den Meisterschaftsauftakt: Tjore Schmielau (RTG Achtern Diek e.V.) und sein Hannoveraner Wallach Belllentimes haben 2023 eine tolle Saison absolviert und zwar nicht nur im Norden: Sie waren für das Bundesnachwuchschampionat nominiert und bei den Future Champions in Hagen a.T.W. angetreten. Die Goldmedaille ist nun der vorläufige sportliche Höhepunkt der aktuellen Bilanz des 14-Jährigen.
Drei Prüfungen, drei Siege – das ist das ausgezeichnete Bad Segeberger Resultat von Lena Pögel (Reitgemeinschaft Hof Barkholz e.V.) mit ihrem Oldenburger Wallach Bon Cruz M in der Wertung der Junioren. Die Goldmedaille war der verdiente Lohn.
Sie war schon Pony-Landesmeisterin 2020, Vize-Landemeisterin bei den Junioren 2022 und diesem Jahr krönte sie ihre Auftritte auf dem Landesturnierplatz mit einer goldenen Auszeichnung: Marie Holtfreter vom Garstedt-Ochsenzoller RuFV e.V. In der heutigen Dressurprüfung Klasse S*-Kür ließ die 18-Jährige ihren Holsteiner Hengst Amorio v. Ampère tanzen – mit dem Sieg war ihr die Goldmedaille bei den Jungen Reitern/U25 nicht mehr zu nehmen.
In der Dressurprüfung Klasse S*** der Großen Tour brachte der Preis der Itzehoer Versicherung die Entscheidung über Gold, Silber und Bronze: Das Ergebnis von 73,65 Prozent von Alexandra Bimschas und ihrem bayerischen Wallach Bon Amour schoben die Ausbilderin an Titelverteidiger Felix Kneese vorbei an die Spitzenposition: Landesmeister-Titel gesichert. „Das war völlig unerwartet“, berichtete Alexandra Bimschas, die schon mehrfach in Bad Segeberg als Meisterin gefeiert wurde. „Ich bin eigentlich nur mit zwei Schülern mitgefahren und wollte mein junges Pferd an diese großartige Turnieratmosphäre gewöhnen. Aber er hat sich von Prüfung zu Prüfung gesteigert, das war sein dritter Grand Prix und seine erste Kür. Das hat alle Erwartungen übertroffen.“

Bei all den schönen Bildern, die man heute in Bad Segeberg auf dem Landesturnierplatz vor der altehrwürdigen Tribüne bewundern durfte, waren zwei davon wohl die beeindruckendsten: nämlich die Aufmärsche der Reitabteilungen. Denn wenn jeweils fast 100 Pferde mit ihren Reitern auf dem Segeberger Grün zur Siegerehrung stehen, dann ist das ein Anblick, der sich einem nicht allzu oft bietet. Der Gewinner der Landesjugendstandarte 2023 ist der Pferdesport Granderheide e.V. unter der Leitung von Annette Flint und freute sich über den Wanderpokal des Hans-Christian Först. Platz zwei belegte der Reit- und Fahrverein Großenwiehe e.V. vor dem Reiterverein Südangeln e.V.
Im 36. Landeswettkampf der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins, dem Graf-Brockdorff-Ahlefeld-Gedächtnis-Preis, stand der Fehmarnsche Ringreiterverein e.V. an der Spitze der 17 Vereine, die sich um die Landesstandarte bewarben. Es folgten der Reit- und Fahrverein Zarpen und der Reit- und Fahrverein Schlamersdorf.

Und das nächste Highlight in Bad Segeberg folgt in wenigen Wochen: Vom 22. bis 24. September findet das Landesponyturnier statt. Auch hier lohnt sich ein Besuch, der Eintritt ist frei.

Landesmeisterschaften 2023 Schleswig-Holstein und Hamburg

Springen:
Landesmeisterschaften Springen Children
Gold: Leni Hansen (Pony- und Reitclub Heide e.V.) mit Lord Jumpleroy
Silber: Hanna-Sophie Pütz (RFV Eichengrund Lentföhrden) mit Neugschwents Contex
Bronze: Phelina Lage (Ostholst. RV Malente-Eutin e.V.) mit Dutch

Landesmeisterschaften Springen Junioren
Gold: Tjade Carstensen (RuFV Obere Arlau Sitz Behrendorf) mit Zapzarap Z
Silber: Thore Stieper (RuFV Nutteln u.U. e.V.) mit Cool Cat
Bronze: Vieca Sofie Bade (RFV Wilhelminenhof Ladelund e.V.) mit Chades of Grey

Landesmeisterschaften Springen Junge Reiter/U25
Gold: Hannes Ahlmann (RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umgeb.e.V.) mit Nerrado
Silber: Luisa Westphal (Ostholst. RV Malente-Eutin e.V.) mit Cascalino
Bronze: Ellen Krezl (RV Breitenburg e.V.) mit Constanzenhof`s Barcley

Landesmeisterschaften Springen Damen
Gold: Sofie Svensson (TRSG Holstein e.V.) mit Cieran
Silber: Janne Ritters (RV Concordia a.d. Miele) mit Dithmarsia
Bronze: Pheline Ahlmann (RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umgeb. e.V.) mit Carlton SR

Landesmeisterschaften Große Tour, Damen und Herren
Gold: Christian Hess (TRSG Holstenhallen Neumünster e.V.) mit Hyazinthe CR
Silber Paula de Boer (Garstedt-Ochsenzoller RuFV e.V.) mit My Miss Marpel
Bronze: Jan Meves (RuFV Nutteln e.V.) mit Dynastie D

Dressur:
Landesmeisterschaften Dressur Children
Gold: Tjore Schmielau (RTG Achtern Diek e.V.) mit Belllentimes
Silber: Isabell Hahn (RSV Groß Steinrade e.V.) mit Hans im Glück
Bronze: Emma Reitmeier (PS Granderheide e.V.) mit Ruby Granata

Landesmeisterschaften Dressur Junioren
Gold: Lena Pögel (Reitgemeinschaft Hof Barkholz e.V.) mit Bon Cruz M
Silber: Sophia Henriette David (RV Bad Schwartau u.Umgeb. e.V.) mit Baron von Nymphenburg
Bronze: Mia Matilda Granlien (Hamburger Sport-Verein e.V.) mit Rosenstolz

Landesmeister Dressur Junge Reiter/U25
Gold: Marie Holtfreter (Garstedt-Ochsenzoller RuFV e.V.) mit Amorio
Silber: Leonie Ottmar (Flensburger RFV 1924 e.V) mit Fernet
Bronze: Franziska Haase (RFV Wedel v. 1923 e.V.) mit Livorno

Landesmeister Dressur Senioren
Gold: Alexandra Bimschas (Elbdörfer und Schenefelder RV e.V.) mit Bon Amour
Silber: Felix Kneese (RFV Wedel v. 1923 e.V.) mit San Simeon OLD
Bronze: Anna-Lena Kracht (PSV Hamburg-Bergstedt e.V.) mit Florinio  

Termine

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.