• News

    News

Finanzspritze für Inklusive Reitgruppe: Reitverein Glückstadt mit dem Sparda-Bank-Award ausgezeichnet

Bereits zum fünften Mal in Folge wurden mit dem Sparda-Bank Hamburg Award gemeinnützige Projekte nachhaltig gefördert. Ob in sozialen Projekten, im Umweltschutz oder im Sport – ehrenamtliches Engagement in diesen Bereichen schafft wichtige Impulse für eine funktionierende Zivilgesellschaft.

Der Reitverein Glückstadt e.V. hatte sich in diesem Jahr mit seiner Aktion „Inklusive Reitgruppen“ für eine Förderung beworben. Hier erfahren alle Kinder Anerkennung, Respekt und Dazugehörigkeit, egal ob jung, alt, klein, groß behindert oder nicht behindert.
Die  wöchentlich stattfindenden Führgruppen leben davon, dass die Reitschüler, die schon Erfahrungen im Umgang mit dem Pferd/Pony haben, diese mit den Reitanfängern teilen. Dabei ist es  das Ziel darauf hinzuarbeiten, dass bei keinem der Kinder die mögliche Behinderung, wie z.B. das Downsyndrom oder eine geistige Behinderung im Vordergrund steht, sondern das gemeinsame Interesse. Alle Kinder sind durch die Liebe zum Reitsport miteinander verbunden.
Durch die Arbeit in den Führgruppen erfahren die Kinder ohne Behinderung, dass diese zu einer Normalität wird und keiner ausgeschlossen werden darf, nur weil er/sie anders ist. Die Kinder mit einer Behinderung erfahren, dass sie nicht ausgeschlossen werden.

Der Reitverein Glückstadt wurde mit dem 2. Platz beim Publikumspreis der Kategorie „Sport“ ausgezeichnet, und erhielt hierfür eine  Fördersumme in Höhe von 4.000 Euro.

Termine