• Kompetenz im Pferdesport

    Kompetenz im Pferdesport

Sicherheit, Unfallverhütung und Tierwohl: Die Führerscheine im Pferdesport

"Wer auch immer sich mit dem Pferd beschäftigt, übernimmt die Verantwortung für das ihm anvertraute Lebewesen." Das ist der erste der ethischen Grundsätze des Pferdefreundes. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, stehen wir als Pferdefreunde in der Pflicht, uns bestmöglich über die Bedürfnisse und die Natur des Pferdes kundig zu machen und alle wichtigen Grundlagen für den Umgang und den Sport mit ihm zu erlernen.

Mit den Pferde- und Kutschenführerscheinen haben Pferdefreunde aller Disziplinen und Reitweisen die Möglichkeit, ihre grundlegenden Kompetenzen rund ums Pferd zu vertiefen und nachzuweisen und damit ein Zeichen für sicheren und pferdegerechten Umgang und Sport zu setzen.

Der Pferdeführerschein Umgang

Der "Pferdeführerschein Umgang" behandelt die grundlegenden Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit dem Pferd. Pferdeverhalten, -haltung, -gesundheit und Sicherheitsaspekte stehen hier im Mittelpunkt der Ausbildung. Ab 2020 ersetzt der Pferdeführerschein zudem den "Basispass Pferdekunde" und ist damit die Basis für viele Abzeichen im Pferdesport sowie für die weiteren Führerscheine.

» FN-Informationen und Merkblätter zum Thema 

» Lehrgangstermine in Schleswig-Holstein

Der Pferdeführerschein Reiten

Der Pferdeführerschein Reiten ist das Ausbildungsangebot für alle, die reiten, egal, ob als Sport- oder Freizeitbeschäftigung. Ganz oben auf dem Lehrplan steht daher das Einmaleins des Reitens: Von der Vorbereitung des Pferdes über den richtigen Sitz im Sattel bis zum Reiten in allen Grundgangarten. Auch Sicherheitsaspekte wie Verhaltensregeln beim Ausreiten und Erste Hilfe für Pferd und Reiter sowie der angemessene Umgang mit Umwelt und Natur gehören zur Ausbildung.
Darauf aufbauend können auch Abzeichen im Gelände-, Wander- oder Distanzreiten erworben werden. Der Führerschein ist eine Weiterentwicklung des Reitpasses und ersetzt diesen ab 1. Januar 2020. 

» FN-Informationen und Merkblätter zum Thema 

» Lehrgangstermine in Schleswig-Holstein

Die Kutschenführerscheine

Der Kutschenführerschein richtet sich an jeden, der sich – wenn auch nur gelegentlich – mit einem Pferdegespann auf öffentlichen Straßen und Wegen bewegt und damit zum Verkehrsteilnehmer wird. Unterschieden wird der Kutschenführerschein in den Kutschenführerschein A für Privatpersonen und den Kutschenführerschein B für gewerbliche Fahrer. Im Lehrgang und der Prüfung geht es vor allem um das Verhalten im Gelände und im Straßenverkehr, ein rücksichtsvolles Miteinander von Mensch und Natur und natürlich auch die Sicherheit von Mensch und Pferd. Darauf aufbauend können auch Abzeichen im Wander- oder Distanzfahren erworben werden.

» FN-Informationen und Merkblätter zum Thema 

» Lehrgangstermine in Schleswig-Holstein