Vier Goldene Reitabzeichen in Neumünster verliehen

21.02.2017 - 07:43

(Bad Segeberg) Diese Aufgaben machen einem Verbandsvorsitzenden Freude und sie sind Kennzeichen erfolgreicher Arbeit im Pferdesportland Schleswig-Holstein. Dieter Medow, Vorsitzender des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein und FN-Präsidiumsmitglied konnte vier Reiterinnen und Reitern im Rahmen der VR Classics das Goldene Reitabzeichen verleihen. Die Springreiter Philip Loven (Meldorf), Jule Lüneburg (Hetlingen) und die Dressurasse Vera Fürst und Sarah de Boer-Stut hatten sich die Holstenhallen für diese Auszeichnung ausgesucht.

 

Voraussetzung für die Verleihung des Goldenen Reitabzeichens sind zehn Siege in Prüfungen der schweren Klasse. Philip Loven, gebürtiger Däne, ist seit Jahren in Schleswig-Holstein zuhause, hat einen deutschen Reitausweise und bildet Pferde aus. Auch bei den VR Classics ist der Profi im Springsattel immer wieder dabei - in diesem Jahr ging er „vergoldet“ nach Hause.

 

Jule Lüneburg aus Hetlingen, die Sportmanagement in Köln studiert hat, ist wie ihre Geschwister „pferdeaffin“. Die einstige Ponyreiterin sitzt meist im Sattel selbst gezogener Pferde wie etwa der Stute Alcassina von Alcatraz, die nun 17-jährig in die Zucht geht. Mit 22 S-Siegen ist Alcassina Jule Lüneburgs Erfolgsmodell.

 

Vera Fürst erhielt ihr Goldenes Reitabzeichen im Rahmen der Siegerehrung zum Grand Prix. Seit dem 14. Lebensjahr sitzt sie im Sattel. Seit 15 Jahren ist sie Leiterin des Reitstalls des Flensburger Reit- und Fahrvereins und bildet Schüler bis zur Kl. S aus. In Neumünster stand die Dressurreiterin und Ausbilderin nun selbst im Mittelpunkt…

 

Sarah de Boer-Stut hat das einstige Hobby zum Beruf gemacht. Die Diplom-Architektin ist die Tochter des Dressurausbilders Wieger Derk de Boer, ihre Begeisterung gehört nicht nur, aber vor allem dem Dressursport. Im gemeinsam mit Ehemann Philipp Stut betriebenen Sportstall ist sie für Ausbildung und Beritt zuständig.

 

Alle vier Reiterinnen und Reiter sind Beispiele für erfolgreiches Arbeiten im Spring- und Dressursattel. Bei den VR Classics gab es rauschenden Applaus für die vier Protagonisten aus Schleswig-Holstein.

 

 

 

 

Bad Segeberg, 20. Februar 2017