Talentscouting des VfV SH ein voller Erfolg

24.10.2017 - 07:55

 

In 2017 entstand ein neues Projekt des Vielseitigkeitsfördervereins in Zusammenarbeit mit dem Pferdesportverband SH. Gemeinsam sollten neue junge Talente für den Vielseitigkeitssport entdeckt und gefördert werden, um den rückgängigen Zahlen an jungen Vielseitigkeitsreitern entgegen zu wirken.

 

Über das Jahr verteilt wurden auf den unterschiedlichsten Dressur- und Springturnieren die neu kreierten „Mixed-Wettbewerbe“ angeboten.

 

Die sogenannten „Mixed-Prüfungen“ sind Springprüfungen im  E- und A-Bereich und bestehen aus 4 - 5 bunten und 4 - 5 mobilen Naturhindernissen.

Die Hindernisse wurden von Schleswig-Holsteins bewährten Gelände-Hindernisbauer Fried Schwien und Ludwig Höppner gefertigt und durch Niklas Theise durchs Land gefahren und aufgebaut.

Bei den „Mixed-Prüfungen“ waren von den initiierenden Verbänden benannte „Sichter“ anwesend, um aus den Teilnehmern die vielversprechendsten Talente herauszufinden.

 

Gestartet sind in diesen Wettbewerben sowohl junge Talente, die bereits erste Geländeluft geschnuppert hatten, als auch Springreiter, welche sich erstmals an die neuen Aufgaben heran wagten.

 

Die gesichteten Talente hatten am 21.10.2017 nun die Möglichkeit sich den Vielseitigkeitssport mal etwas genauer anzuschauen und bekamen eine Trainingsstunde im Reitpark Max Habel in Süsel.

Als Trainer standen dort Louise Svensson Jähde und Kai Rüder zur Verfügung, beides Reiter aus den jeweiligen Nationalmannschaften, welche mit viel Freude und Motivation den jungen Reitern das Geländereiten näher gebracht haben.

 

Das Resultat bestätigte, dass die „Sichter“ das richtige Gespür hatten.

Alle ausgewählten Talente zeigten, dass sie auch im Gelände eine gute Figur machen.

 

Der Trainigstag bekam sehr viel positive Resonanz und lässt darauf hoffen, dass einige dieser jungen Talente in der nächsten Turnier-Saison in einer Geländeprüfung zu sehen sein werden.

 

Ebenfalls positiv ist das Feedback der Veranstalter dieser neuartigen Prüfungen, welche bereits die ersten Turnieranfragen für eine Ausschreibung in 2018 beim VfV einreichten.

 

Bedanken möchte sich der Verein noch einmal bei Detlef Peper, der seinen Meteorpreis sponsorte und damit maßgeblich zu dem Erfolg der Serie beitrug, sowie der Firma „Böckmann - Anhang erster Klasse“ und der Firma „Krämer Pferdesport“ ohne die eine Durchführung kaum möglich wäre.

 

 

Daher resultiert auch der Name:

 

PSH/VFV Vielseitigkeits - Talentscouting - Serie

sponsored by Böckmann u. Krämer Pferdesport

 

Auch im Jahr 2018 wird der Vielseitigkeitsföhrderverein SH das Talenscouting weiter führen.

 

Interessierte Turnierveranstalter die diese Prüfungen in 2018 in Ihre Ausschreibung mit aufnehmen wollen, finden die  Ausschreibungs-Muster für die neuen „Mixed-Wettbewerbe“ und weitere Informationen auf der Homepage  www.vielseitigkeitsfoerderung.de oder können sich gerne persönlich an den Verein wenden.