Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2017 in Schleswig-Holstein sind Hanna Knüppel, Finn Schröder und Holstein Kiel

14.12.2017 - 10:26

Mehr als 10.000 Stimmen beim Internet-Voting abgegeben

 

Die 20-jährige Vielseitigkeitsreiterin Hanna Knüppel, in diesem Jahr u.a. Landesmeisterin, Deutsche Meisterin und Europameisterin im Einzel und mit der Mannschaft bei den Jungen Reitern, und der 24-jährige Ruderer Finn Schröder, WM-Dritter im Zweier mit Steuermann, sind die Sportlerin und der Sportler des Jahres 2017 in Schleswig-Holstein. Die Fußballer von Holstein Kiel, die im Mai 2017 nach 36 Jahren wieder den Aufstieg in die 2. Bundesliga schafften und dort als aktueller Spitzenreiter die Überraschungsmannschaft im deutschen Profifußball sind, siegten in der Kategorie ‚Mannschaften‘.

„Hanna Knüppel und Finn Schröder haben in diesem Jahr herausragende Leistungen gezeigt und im Internet-Voting bei starker Konkurrenz die Nase vorn gehabt. Sie sind genauso wie die Fußballer der KSV Holstein hervorragende Botschafter des Sports und Vorbilder für viele talentierte Nachwuchssportlerinnen und -sportler in unserem Land“, kommentierte LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen das Ergebnis. Dies gelte gleichermaßen für alle Athletinnen und Athleten, die für diese Wahl nominiert waren, so Tiessen weiter.

Die frischgebackenen Sportler des Jahres wurden heute (13. Dezember) im Kieler Schloss von Hans-Jakob Tiessen, Innenminister Hans-Joachim Grote und dem Vorsitzenden der Vereinigung Schleswig-Holsteinischer Sportjournalisten, Gerhard Müller, ausgezeichnet.

Die Plätze 2 und 3

Mit dem Windsurfer Vincent Langer belegte ein weiterer Wassersportler bei der Sportlerwahl Platz zwei. Der 31-jährige Kieler holte sich in diesem Jahr neben den DM-Titeln in Slalom und Formula auch den DM-Gesamtsieg und wurde Formula Windsurfing Weltmeister. Im Internet-Voting lag Vincent Langer nur ganze 0,43 Prozent hinter dem Sieger Finn Schröder. Auf Platz drei bei den Männern landete mit auch nur sehr geringem Rückstand auf Platz zwei (1,39 Prozent) der Beachvolleyballer Lorenz Schümann. Er belegt aktuell in der Einzelrangliste des Deutschen Volleyball-Verbandes Rang 1, wurde in die Nationalmannschaft berufen und hat in diesem Jahr mit seinem bisherigen Partner Julius Thole das Halbfinale der World Tour und Rang 9 bei seiner ersten EM-Teilnahme erreicht. Finn Schröder und Lorenz Schümann sind Mitglieder des „Team Schleswig-Holstein“ des Landessportverbandes Schleswig-Holstein.

 

Bei den Frauen belegte die 20-jährige Ruderin und Vorjahreszweite Frieda Hämmerling erneut den zweiten Platz. Die BWL-Studentin wurde in diesem Jahr Europameisterin und WM-Vierte im Doppelvierer. Zudem wurde die Kielerin in die A-Nationalmannschaft berufen. Hämmerling lag nur 1,34 Prozent vor der Drittplatzierten Anna Gehring. Die 21 Jahre alte Leichtathletin des SC Itzehoe wurde in diesem Jahr Deutsche U23-Meisterin über 5.000 Meter.

 

Bei den Mannschaften kamen die Handballer des THW Kiel auf Platz zwei. Der deutsche
Rekordmeister erlebt in diesem Jahr eine sehr wechselhafte Saison, gewann aber im April 2017 den deutschen Handballpokal mit 29:23 gegen den Dauerrivalen SG Flensburg-Handewitt. Das American Football-Team der Kiel Baltic Hurricanes landete im Internet-Voting nur 1,04 Prozent hinter den Kieler Handballern auf Platz drei in der Kategorie ‚Mannschaften‘. Die Canes gehörten auch 2017 wieder zu den erfolgreichsten Football-Teams Deutschlands und konnten bis ins Halbfinale des German Bowl vordringen, wo sie erst dem späteren German Bowl-Sieger Schwäbisch Hall Unicorns unterlagen.

 

Ermittelt wurden die Sieger per Online-Abstimmung. Mehr als 10.000 Stimmen gaben die Sportinteressierten im Land auf der Homepage des Medienpartners NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin für ihre Favoriten in den drei Kategorien ab. Für die Wahl der besten Sportler des Jahres 2017 hatte eine Jury aus LSV-Vertretern und der Vereinigung der Schleswig-Holsteinischen Sportjournalisten eine Vorauswahl getroffen. Nominiert waren jeweils sechs Sportlerinnen und Sportler sowie fünf Mannschaften.

„Sport-Newcomerin/Sport-Newcomer des Jahres 2017“: Laura Schewe und Niklas Sagawe

Dieser von den Volksbanken und Raiffeisenbanken gestiftete Preis wurde 2017 zum vierten Mal an erfolgreiche Nachwuchssportler mit großem Erfolgspotenzial verliehen.
Gewählt wurden die „Sport-Newcomer des Jahres 2017“ von einer Jury aus LSV-Vertretern, und der Vereinigung der Schleswig-Holsteinischen Sportjournalisten. Die Preisträger in dieser Kategorie sind bei den Frauen die Seglerin Laura Schewe vom Kieler Yacht Club und bei den Männern der Leichtathlet Niklas Sagawe vom Polizei SV Eutin. Sie wurden geehrt von Bent Nicolaisen, dem Vertreter der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

 

Die Ehrungsveranstaltung „Sportler des Jahres 2017 in Schleswig-Holstein“ wurde freundlich unterstützt von den

 

Verantwortlich für diese Pressemitteilung:

 

Stefan Arlt

Landessportverband Schleswig-Holstein e.V.

Pressesprecher

Tel. 0431-6486-163

Mobil: 0151–1500 7831

E-Mail: stefan.arlt@lsv-sh.de