48. Landes-Vergleichswettkampf findet vom 01.-02. April 2017 im Reiterbund Kiel auf der Reitanlage Hof Heitholm in Kiel-Melsdorf statt

Unterlagen finden sie hier.....

 

Nennungsformular 

 

Ausschreibung 

 

 Ergebnisse

 

 

 

 

 

47. Landes-Vergleichswettkampf findet vom 16.-17. April 2016 im Reiterbund Dithmarschen in Heide statt

Unterlagen finden Sie hier wie.....

 

Ausschreibung

 

Nennungsunterlagen

 

Ergebnisse

 

 

46. Landes-Vergleichswettkampf im RB-Nordmark SL-FL

46. Landes-Vergleichswettkampf der Reiterbünde Schleswig-Holstein
am 21. / 22. 03. 2015 im Reiterbund Nordmark Schleswig-Flensburg
auf der Reitanlage des RV Großenwiehe um den Wanderpokal des Herrn H.C. Först.

 

Unterlagen finden Sie hier wie....

 

Ausschreibung  

Nennungsunterlagen

Ergebnisse

 

 

Landesvergleichswettkampf der Reiter in Großenwiehe.

Vor 46 Jahren wurde  der Juniorenvergleichswettkampf der Reiterbünde Schleswig-Holsteins vom damaligen Landes- und Bundesjugendwart Hans -Christian Först auf der Insel Fehmarn ins Leben gerufen und erfreut sich unverändert  großer Beliebtheit. Jedes Jahr im Frühling treffen sich die Reiter aus dem ganzen Land um an diesem einzigartigen Landesfünfkampf, der in diesem Jahr  vom Reiterbund Nordmark Schleswig-Flensburg ausgerichtet und beim RFV Großenwiehe durchgeführt wurde,  teilzunehmen.  „Die klassische Reiterei  mit „ artfremden Disziplinen“ zu kombinieren, hat sich über all die Jahre bewährt. Wer teilnehmen will muss vielseitig sein, denn neben den reiterlichen Disziplinen Dressur und Springen müssen sich die Reiter/innen auch in der Theorie, im Quiz und im Tanzen bewähren“, sagten die Jugendwartinnen des RB Nordmark, Maike Frauen und Britta Mühlenbeck, die für  die Organisation verantwortlich waren. Nachdem  die Pferde untergebracht waren, versammelten sich die Teilnehmer/innen am Samstag im Landgasthof Wiehekrug  zu einer  Mannschaftsbesprechung. Die Pferde wurden zugelost und schon folgten die ersten Teilprüfungen in Theorie und Geschicklichkeit für 11 Mannschaften. Danach wurde sich schick gemacht, denn ab 19 Uhr startete eine festliche Jugendfete. Nach einem reichhaltigen Buffet folgte das Preistanzen  im Tango und Discofox. Anmutig, schick in Schale ob Mini, Midi oder Maxi  und mit genügend Selbstbewusstsein, drehten die Paare- je 2 Teilnehmer pro Mannschaft- vor den Richtern ihre Runden und wurden vom Publikum motiviert und mit viel Beifall bedacht. Marc Lorenz und Jana Gelhoet von der Mannschaft RB Stormarn II tanzten so gut, dass sie von den  Richtern zweimal die Höchstnote 10 erhielten. Das hat es noch nie gegeben wusste Richterin Heike Petersen. In einer tollen Stimmung endete der  erste Wettkampftag spät in der Nacht.

Am Sonntagmorgen trafen Teilnehmer, Schlachtenbummler und Pferde auf der Reitanlage in Großenwiehe ein. Die Organisatoren und die Meldestelle waren bereits aktiv. Die Richter: Heike Petersen und Birgit Glückler empfingen pünktlich um 10 Uhr die erste Mannschaft in der Halle zum Dressurteil. Zwei Reiter auf eigenen und zwei Reiter auf zugelosten Fremdpferden. Alle Teams  bewältigten die A-Dressur hoch motiviert. Nach der Besichtigung des Parcours ging es in die letzte Teilprüfung Stilspringen. Die Gesamtnote einer Mannschaft ergab sich aus der Summe der Wertnoten in den Teilprüfungen. Am Ende siegte die Mannschaft des RB Dithmarschen mit 112,40 Punkten. Zweiter wurde der RB Stormarn II mit 109,80 Punktengefolgt vom RB Steinburg mit 109,10 Punkten. Die Mannschaften des „RB Nordmark Schleswig-Flensburg I  und II“  kamen auf Platz vier mit 105,90 und Platz sechs mit 105,40 Punkten.

„ Das war eine tolle Leistung“ lobte Birgit Glückler die Teilnehmer und meinte: „ tragt es weiter in eure Reitervereine, damit diese schöne Veranstaltung noch lange stattfinden kann“. Carolin Thurner, Vorsitzende des  RB Nordmark Schleswig-Flensburg, freute sich über die große Teilnahme und dankte dem RFV Großenwiehe für zwei tolle Tage mit viel Spaß und die Bereitstellung der Hallen. Wie schon so oft, wurde auch diese Veranstaltung von der Nospa gesponsert. Ohne diese Unterstützung wäre es uns nicht möglich gewesen, diesen Landesfünfkampf durchzuführen, so  Carolin Thurner.

Foto und Text Lorenz-Egon Jürgensen.

 

 

45. Landes-Vergleichswettkampf der Reiterbünde Schleswig-Holstein 2014

am 12. / 13. 04. 2014 im Reiterbund Segeberg, auf der Reitanlage Hof Nordpol in Norderstedt um den Wanderpokal des Herrn H.C. Först.

 

Hier finden Sie die Ausschreibung und das Nennformular

 

Der Sieg ging an die Mannschaft  Stormarn I, die Ergebnisse finden Sie hier..

 

Landesvergleichswettkampf feierte 45. Geburtstag
Einzigartig in ganz Deutschland - ein Wettkampf der seinesgleichen sucht!
Damaliger Landesjugendwart Hans Christian Först, Initiator dieser vielseitigem Kombination hob
den Wettkampf 1969 auf der Insel Fehmarn aus der Taufe.
Die klassische Reiterei mit "artfremden Disziplinen" zu kombinieren ließ hier und da Kritik bzw. Kopfschütteln aufkommen. Unbeirrt verfolgte Först seine Idee und setzte sein Vorhaben durch - und das war gut so!
45 Jahre - wer hätte das gedacht? Unverändert erfreut sich die jährliche Veranstaltung großer Beliebtheit - und unbezahlbare Werte erschließen sich dem Einzelnen erst im Nachhinein.
16 Mannschaften traten zum Jubiläum in Norderstedt an. Zunächst zur Kaffeetafel im Hotel & Restaurant Zur Glashütte mit anschließendem Theorie- und Geschicklichkeitsteil.
Theorie-Literatur hier und da noch mit Lücken. Kreative, phantasievolle Wortspiele immerhin besser als eine Frage unbeantwortet lassen. Hier einige Anekdoten: Abkürzung = ADMR: Auf
der Mittellinie reiten (Antidopingmedikationsregelung) oder HZ = Handzeichen (Höchstzeit) könnte von einem reinen Dressurreiter stammen! Ab sofort heißt die Bewegungsmotorik aus der Vorhand des Pferdes nicht mehr "Bügeln" sondern "Paddeln". (Ahoi)
Vor dem großen Festakt füllt sich die Turnhalle, emsiges Treiben - Auspacken, Nachtlager einrichten, Umziehen, Schickmachen.
Durch das Stimmengewirr Föhngeräusche und Gelächter. Mit Hilfe von Lockenstab, Bürste und Kamm entstanden nun wahre Kunstfrisuren = hochgesteckt, mit Zopfgeflecht oder ganz einfach
zusammen gebunden, die Frisuren der "Herren" flott gekämmt teils mit Gel (versteht sich) in Form gebracht.
Eintanzen nach der abendlichen Stärkung. Je 3 Paare im Preistanzen zunächst Discofox, dann Cha Cha Cha. Anmutig, schick in Schale ob Mini, Midi oder eher Tendenz Maxi mit genügend Selbstbewußtsein drehten die Paare vor den Bewährten Tanzrichtern ihre Runden. Auch ein Newcomer auf dem Parkatt wird mitgenommen, motiviert und mit Beifall bedacht.
Szenen die berühren - tolle Stimmung!
Und ganz plötzlich war der Sonntagmorgen da....! Teilnehmer, Schlachtenbummler und Pferde trafen auf der Reitanlage der Familie Bade, Hof Nordpol ein. Organisatoren, Vertreter der Jugendleitung, Meldestelle - alle waren bereits aktiv = es war angerichtet und pünktlich erschien die
erste Mannschaft in der Halle zur Dressurteil. Zwei Reiter auf eigenen und zwei Reiter auf zugelosten Fremdpferden. Alle Teams hochmotiviert, die überaus gute Stimmung des Vortages wabert
auch hier durch die Anlage. Nach Besichtigung des Parcours ging es in die letzte Teilprüfung Stilspringen. Der anspruchsvolle Parcours forderte, wie es sich für einen Landeswett-kampf gehört, Gleichmaß und technisches Reiten ab. Es wurde spannend: Stormarn I lag vorne, gefolgt von Dithmarschen, Rendsburg-Eck., Steinburg, Lauenburg, Segeberg usw.
Dithmaschen und Steinburg holten durch gute Noten auf, konnten aber den Punktevorsprung der Stormarner nicht gefährden.
Der Wertnotendurchschnitt in Dressur und Stilspringen spiegelte ein ausgewogenes Niveau wieder.
Erfreulicherweise beteiligte sich nach langer Abstinenz 1 Mannschaft aus Kiel und gleich je 2 Teams des RB Herzogtum Lauenburg und Segeberg.
Drei Generationen verfolgten teils aus alter Verbundenheit an beiden Tagen den diesjährigen Vergleichswettkampf, alle, besonders aber die Jugend aus Schleswig-Holstein sind um ein wertvolles Erlebnis reicher geworden. Gruppendynamik und Fairplay sind das Ergebnis und setzt sich dauerhaft wie eine "Droge" fest. Auf Bundesebene werden wir stets um das positive und geschlossene Auftreten beneidet. Nicht erst heute wissen wir, das diese Form des Wettkampfes dazu beigetragen hat.
Allen Organisatoren des ausrichtenden RB Segeberg, Reitstall Hof Nordpol sowie offizielle Mitwirkenden und den Sponsoren gilt ein dickes Dankeschön und vor dem Weitblick des Wettkampfvaters Hans Christian Först verneigen wir uns!
Platzierung von 1 - 7:
Wanderpokal: Stormarn I
gefolgt von - Dithmarschen
Steinburg
Rendsburg-Eck.
Lauenburg II
Segeberg II
Segeberg I :

 

44. Landes-Vergleichswettkampf der Reiterbünde Schleswig-Holstein 2013

am 27. - 28. 04. 2013  im Reiterbund Nordfriesland auf der Reitanlage  Blau-Weiß-Löwenstedt, Westerfeld 2, 25864 Löwenstedt um den Wanderpokal des Herrn H.C. Först.

Hier finden Sie die AusschreibungNennformular und die Ergebnisse.

 

 

 

 

43. Landes-Vergleichswettkampf der Reiterbünde

Die Ergebnisse des Landes-Vergleichswettkampf 2012 finden sie hier...

 

 

Juniorenvergleichswettkampf

Vor über 40 Jahren erfand der damalige Landes- und Bundesjugendwart Hans-Christian Först den Juniorenvergleichwettkampf der Reiterbünde Schleswig-Holsteins. Seitdem ist er ein Erfolgsmodell. Im Frühling jedes Jahres treffen sich die Reiter aus dem ganzen Land für diesen Wettkampf. Wer teilnehmen will muss vielseitig sein. Denn neben den reiterlichen Disziplinen Dressur und Springen müssen sich die Reiter/innen auch in der Theorie, im Quiz und im Tanzen bewähren.

 

Siegerliste:

  1. [1970] - Mittelholstein
  2. [1971] - Plön
  3. [1972] - Ostholstein
  4. [1973] - Segeberg
  5. [1974] - Stormarn
  6. [1975] - Plön
  7. [1976] - Lübeck
  8. [1977] - Stormarn
  9. [1978] - Kiel
  10. [1979] - Kiel
  11. [1980] - Nordmark Schleswig-Flensburg
  12. [1981] - Kiel
  13. [1982] - Dithmarschen
  14. [1983] - Pinneberg
  15. [1984] - Nordmark Schleswig-Flensburg
  16. [1985] - Nordfriesland
  17. [1986] - Pinneberg
  18. [1987] - Nordmark Schleswig-Flensburg
  19. [1988] - Lübeck
  20. [1989] - Plön
  21. [1990] - Stormarn
  22. [1991] - Dithmarschen
  23. [1992] - Kiel
  24. [1993] - Steinburg
  25. [1994] - Steinburg
  26. [1995] - Steinburg
  27. [1996] - Stormarn
  28. [1997] - Dithmarschen
  29. [1998] - Nordmarkfriesland
  30. [1999] - Nordmarkfriesland
  31. [2000] - Segeberg
  32. [2001] - Steinburg
  33. [2002] - Dithmarschen
  34. [2003] - Stormarn
  35. [2004] - Stormarn
  36. [2005] - Dithmarschen
  37. [2006] - Dithmarschen
  38. [2007] - Steinburg
  39. [2008] - Stormarn
  40. [2009] - Stormarn
  41. [2010] - Nordfriesland
  42. [2011] - Pinneberg
  43. [2012] - Nordfriesland
  44. [2013] - Stormarn
  45. [2014] - Stormarn
  46. [2015] - Dithmarschen