Mit Pferden stärken – Therapeutisches Reiten und Inklusion

Nicht erst seit  „Inklusion“ zum Schlagwort geworden ist, hilft das Pferd Menschen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten zu stärken.  Das Kuratorium für Therapeutisches Reiten und der Fachbeirat Therapeutisches Reiten im Pferdesportverband unterstützen Therapeuten bei der Durchführung von Maßnahmen, bei der Ausbildung und Ausrüstung von Therapiepferden.


Gerade im Bereich des Pferdesports eröffnen sich große Möglichkeiten für eine gemeinsame Freizeitgestaltung. Das Pferd fördert und kompensiert beeinträchtigte Fähigkeiten. Wie kein anderes Medium ist es in der Lage, für ein positives Körper- und Selbstwertgefühl zu sorgen.


Die Förderinitiative des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten „ Kinder mit Pferden stark machen“ stellt auf Antrag Kindertagesstätten und Schulen einen Beitrag zur Anschubfinanzierung von Maßnahmen zur Verfügung.
Der Fachbeirat Therapeutisches Reiten im PSH unterhält einen Fonds, mit dem er auf Antrag auch Ausrüstung und Anschaffung von Therapiepferden, sowie laufende Maßnahmen bezuschusst.


Der Fonds wird unterhalten durch Spenden.  So kann das Pferd einen sehr großen Beitrag zur Inklusion leisten, denn es macht keine Unterschiede zwischen den Menschen und führt gehandicapte und gesunde Menschen zusammen.

 


Nähere Informationen zu den Antragsmöglichkeiten


Landesbeauftragte für Therapeutisches Reiten
Wiebke Wieschendorf
rw-wieschendorf@t-online.de