"Pony on Tour" - Kinder begegnen Ponys

Der Pferdesport bietet für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen einzigartige Möglichkeiten. Was „Pferdeleuten“ und Eltern reitender Kinder schon lange bekannt ist, hat auch eine Studie nachgewiesen: Reiten fördert die charakterliche und soziale Entwicklung. Reiten ist die einzige Sportart, die mit einem Lebewesen in partnerschaftlicher Weise gelernt und ausgeübt wird. Dadurch kann das Selbstwertgefühl der Kinder und Jugendlichen gestärkt und die Konzentrationsfähigkeit sowie das Verantwortungsbewusstsein geschult werden. Das Erlernen des Reitens kann die Lernbereitschaft fördern und sich so positiv auf die schulischen Leistungen auswirken. Ebenso wird die Beweglichkeit und Koordination der Schüler verbessert, wodurch dem Reitsport auch gesundheitsfördernde Aspekte zukommen.

Deshalb setzen sich die Persönlichen Mitglieder der FN mit dem Projekt "Pony on Tour", einem Schnuppertag für Schulen und Kindergärten, verstärkt für die Nachwuchsförderung im Pferdesport ein.

Bis auf weiteres werden die Projekte, die mit Schulen und Kindergärten kooperieren, vom Pferdesportverband Schleswig-Holstein gefördert. Mitgliedsvereine und -betriebe, die ein "Pony on Tour"-Projekt durchführen, können beim Verband einen Zuschuss und entsprechende Lehrmaterialien beantragen.

 

 

Die geförderten Projekte erhalten bei Erstantrag eines Vereins oder Betriebs:

  • Einen Zuschuss in Höhe von 100,- €

  • Den FN-Lehrmittelkoffer für Vorschulkinder

  • Die FN-Unterrichtsmaterialien für Grundschüler

  • Die FN-Broschüre „Auf Du und Du mit unseren Pferden“

  • Die FN-Broschüre „Neue Wege zum Pferd“

  • Den FN-Flyer „Die Ganztagsschule“

  • Die FN-Broschüre „Hilfe, mein Kind ist pferdeverrückt“

 
Weitere Anträge können mit bis zu 100,- € je Projekt gefördert werden.

 

 

Fördervoraussetzungen:

  • Durchführung durch mindestens einen Trainer C (oder höhere Qualifikation)

  • und mindestens einen fachkundiger Helfer

  • mit mindestens einem geeigneten Pony

  • Durchführung mindestens eines Projekttages mit Pony außerhalb des Reitbetriebes, möglichst auf dem Schul- oder Kindergartengelände

  • Einbindung der Lehrkräfte vor Ort

  • Einreichen eine kurzen Nachberichts


Bei aufwendigeren Projekten und Einsatz von mehr Ponys  ist die Zahl der Ausbilder und fachkundigen Helfer entsprechend zu erhöhen. Pressearbeit ist ausdrücklich gewünscht.


Damit die Lehrmaterialien rechtzeitig geliefert werden können, sollte die Antragstellung mindestens 4 Wochen vor dem Durchführungstermin erfolgen.

 

 

» Zum Antragsformular